Genio per Due

Wir haben uns am o4.6.1987 in Parenzo (Istrien) kennengelernt. Ich, Brigitte, war vor kurzem 18 geworden und hatte gerade die Führerscheinprüfung bestanden, 4 Tage danach fuhr ich heimlich mit dem Auto nach Istrien. Als mich Diego dort ansprach waren wir sofort miteinander vertraut und als er ca. 2 Stunden später seinen Arm um mich legte und dabei ,,Su di noi“ von Pupo sang habe ich mich für immer in Ihn verliebt.

Wir beschlossen, unsere Zukunft mit Musik zu gestalten.

Diego hatte schon als Kind angefangen zu komponieren und Texte zu schreiben und er begann, Witze und Geschichten aus dem Stehgreif heraus zu erfinden und zu erzählen. Später ging er mit seiner Gitarre in den Wald und entdeckte sein Talent zum Improvisieren. Seine Kindheit war recht hart. Als er 7 Jahre alt war trennten sich seine Eltern, er wuchs mit seinem geliebten und großartigen Vater auf, seine Mutter nahm den 3 Jahre älteren Bruder mit und heiratete erneut. Es gab kein Wasser im Haus, das Geld war knapp und beide kämpften ums Überleben. Diego‘s Vater verrichtete als Mechaniker Arbeiten für die Menschen im Dorf, wobei viele seine Gutmütigkeit und sein soziales Engagement leider oft gerne ausnutzten. Auf seine Werkstatt-Türe hat er geschrieben: Alles kann schwierig sein, aber nichts ist unmöglich ! Dieser Spruch ist zu unserem Lebensmotto geworden.

Ich (Brigitte) habe ebenfalls als Kind angefangen auf meiner Heimorgel zu komponieren, am liebsten im fetzigen Disco-Style oder Gefühlvolles. Auf der Abschlussfeier meiner Schule hatte ich ein paar Auftritte mit musikalischen Darbietungen mit dem Akkordeon und der Orgel. Dafür bin ich vom damaligen Schuldirektor sehr gelobt worden. Nur kurz danach bekam ich von meinem Klassenlehrer Tadel wegen meiner Prüfungen, so dass ich mich spontan und endgültig dazu entschieden habe die Musik zu meinem Beruf zu machen.

Zurück in Deutschland haben wir unsere ersten richtigen Proben in Stuttgart in der Geißstraße im Gewölbekeller des Restaurants ,,Come Prima“ absolviert, denn das anfängliche Proben in der Mietwohnung bei meinen Eltern gestaltete sich als sehr schwierig aufgrund der aggressiven Nachbarschaft. Um uns die 50 Km Heimfahrt zu ersparen schliefen wir auch mal im Auto oder in diesem Gewölbekeller. Unsere ersten Auftritte waren auf Hochzeiten und öffentlichen Veranstaltungen vor allem auch in italienischen Restaurants.

Im Jahr 1997 haben wir unsere erste CD mit unseren eigenen Liedern produziert und diese u.a. auch im Fernsehen in Pula/Istrien vorgestellt, wir lebten von 1997 bis 1999 in Istrien.
Unsere Lieder entstehen zum größten Teil während wir improvisieren. Diego erfindet den Text und die Melodie spontan während dem Singen bzw. Spielen, ich erfinde mit ihm zusammen ebenfalls die Melodie während ich spiele. Die besten Improvisationen dieser Art entstehen meistens vor dem Publikum, da dieses uns animiert und Kraft gibt.

In den letzten Jahren haben wir uns hauptsächlich auf unsere eigenen Songs konzentriert und sind auf privaten und öffentlichen Veranstaltungen weiter aufgetreten, ich gebe privaten Musikunterricht für Orgel, Keyboard und Klavier.

Wir sind verliebt wie am ersten Tag und unzertrennlich. Wir haben schon sehr viel zusammen durchgestanden. Nun aber freuen wir uns auf eine neue Zeit voller Musik und spannenden Projekten mit unserem Freund Jürgen Kerber, der uns per Zufall auf Facebook entdeckte. Er und Robert Meister geben unseren Songideen den professionellen Feinschliff und machen unsere Songs zu kleinen Juwelen. Unser Start ist mit „AMORE“ … was kann perfekter sein …

CDs von Genio per Due

Amore

News zu Genio per Due