Der Himmel weint

Eine neue Stimme: ANGELIKA MARTIN

Ein neuer Song:  „DER HIMMEL WEINT“

Ein Herz das für die Musik schlägt, so kann man die gefühlvolle Waage-Frau am besten kurz beschreiben, die in der östlichsten Stadt Deutschlands das Licht der Welt erblickte. Görlitz war auch ihr zu Hause bis zum August `89, dann ging es über die „Grüne Grenze“, über Ungarn, ab in den Westen, noch vor der Maueröffnung. Seit vielen Jahren lebt, liebt und musiziert ANGELIKA MARTIN nun in Goch, der Stadt am linken Niederrhein.

Die Wende prägte nicht nur Ihre weitere Lebenseinstellung, sie war auch das Ventil für die vielen Songtexte, die ihr regelrecht von der Hand flossen. So auch der autobiografische „Wende-Song“ „89 (neunundachtzig)“, den ANGELIKA MARTIN für ihre Kollegin INA-MARIA FEDEROWSKI schrieb und den sie selbst auch auf ihrer Debüt Single interpretiert. „Immerhin erzählt der Song „89“ ein gewaltiges Stück meines Lebens und die Geschichte vieler Tausenden von Menschen vor 20 Jahren“, so die Sächsin vom Niederrhein.

„Keineswegs begann meine musikalische Leidenschaft mit klassischen Gitarren- und Klavierunterricht. Von meinen Eltern aus musste ich in jungen Jahren erst mal ein Standbein haben und so habe ich dann gleich zwei Ausbildungen absolviert“.

Von klein an schrieb sie Texte und Gedichte, die ihr Tagebuch waren. „Jetzt bin ich soweit, jetzt möchte ich meine Geschichten erzählen, die mein Tagebuch jahrelang bewahrte“. Eines dieser lyrischen Tagebucheinträge von ANGELIKA MARTIN ist: „DER HIMMEL WEINT“.

Ein melodiöser Song; der verträumt und herzergreifend eine Liebesgeschichte der ganz besonderen Art beschreibt. Auch wenn „DER HIMMEL WEINT“, bleibt doch stets die Liebe und die Hoffnung erhalten. Eine anrührende Story, verpackt in eine aufflammende und mitfühlenden Melodie, die durch die warmherzige Stimme von ANGELIA MARTIN, nicht nur den Sensiblen eine Träne abringt.

ANGELIKA MARTIN – „DER HIMMEL WEINT“ – mehr als nur ein gefühlsvoller Song!

Label: PERL Records
Bestellnummer: S-CD 14042
Preis: 4,95 €
Auch erhältlich bei

Künstlerinfo